Transfergesellschaft

Transfergesellschaft

KOMPASS Transfergesellschaft

Die KOMPASS Transfergesellschaft stellt im Auftrag des Personal abgebenden Unternehmens, die von Arbeitslosigkeit bedrohten Arbeitnehmer für eine befristete Zeit ein.  Während der Transfergesellschaft erhalten die Mitarbeiter Transferkurzarbeitergeld von der Agentur für Arbeit und gegebenenfalls Aufstockungsbeträge durch den bisherigen Arbeitgeber. Durch den Eintritt in eine Transfergesellschaft, werden die Mitarbeiter nicht arbeitslos. Sie haben nun einen befristeten Arbeitsvertrag mit der Transfergesellschaft. Dadurch bewerben sie sich aus einem bestehenden Arbeitsverhältnis mit entsprechender Unterstützung wie Beratung und Qualifizierung, wodurch die Vermittlungschancen erheblich steigen.

KOMPASS Transfer - Vorteile für alle Beteiligten

Mit der KOMPASS Transfergesellschaft sind Vorteile für Arbeitgeber, Arbeitnehmer und Betriebsräte verbunden, die einen zweitweiligen Ausgleich schaffen für betrieblich notwendige Personalanpassung.

Vorteile für Arbeitgeber

  • Verkürzung der Kündigungszeiten und Reduzierung von Kündigungsschutzklagen
  • Verringerung der Personalkosten und Minimierung von Abfindungszahlungen
  • positive Außenwirkung und Minimierung der Verschlechterung des Betriebsklimas
  • schneller Abschluss des Gesamtprozesses

Vorteile für Arbeitnehmer

  • Vermeidung von Arbeitslosigkeit sowie ein festes monatliches Entgelt
  • soziale Absicherung durch ein befristetes Arbeitsverhältnis
  • professionelle und individuelle Unterstützung bei der Stellensuche
  • Chance für berufliche Neuorientierung und Erhöhung der Vermittlungschancen
  • individuelle arbeitsplatzbezogene Qualifizierung
  • Aufarbeitung des Arbeitsplatzverlustes in der Gruppe

Ansprechpartner

Wilhelm Hürter

Anschrift: Salzstraße 1,
09113 Chemnitz
Telefon: 0371-3736720
Mobil: 0163 2122091
Fax: 0371-3736711
E-Mail: huerter@kompass24.net

KOMPASS Transfergesellschaft

Bausteine einer KOMPASS Transfergesellschaft

Unser Konzept für eine Transfergesellschaft besteht aus sechs Bausteinen, die wahlweise von den Betriebsparteien zusammengestellt werden können. Die Laufzeit einer Transfergesellschaft wird dabei von den Betriebsparteien verhandelt und kann maximal 12 Monate betragen.

Baustein 1: Informationen für das Unternehmen, den Betriebsrat und die betroffenen Mitarbeiter

  •  Vorstellung der Maßnahmen und deren Nutzen
  • Erläuterung finanzieller und sozialrechtlicher Aspekte
  • Beratung der Mitarbeiter, Klärung von Einzelfragen

Baustein 2: Profiling

  • Feststellungsmaßnahme mit Berufsfeldtest
  • Stärken-Schwächen-Analyse unter Einbeziehung der Selbsteinschätzung
  • Individuelle Vorbereitung der Berufswegeplanung
  • Erstellung der Profilingbögen und Einzelgespräche

Baustein 3: Transferberatung

  • Individuelle Begleitung des Transferprozesses
  • Auswertung der Profilingergebnisse
  • Aktivierung, Motivation, Zielvereinbarung
  • Unterstützung bei der individuellen Konfliktbewältigung durch den Wegfall des Arbeitsplatzes
  • Bewerbungscoaching

Baustein 4: Berufswegeplanung und Qualifizierung

  • Durchführung eines auf dem Profiling aufbauenden Orientierungsseminars
  • Erarbeitung eines individuellen Vermittlungs- und Qualifizierungsplanes
  • Planung und Realisierung modularer, teilnehmerindividueller Qualifizierung
  • Durchführung arbeitsplatzbezogener Qualifizierungen
  • Existenzgründungsberatung

Baustein 5: Vermittlung

  • Stellenrecherche im Arbeitsmarkt
  • Betreuter Bewerbungs- und Vermittlungsprozess
  • Bereitstellung aller notwendigen Bewerbungsmaterialien
  • Integration von Praktika in Qualifizierungsprozesse

Baustein 6: Administration und Verwaltung

  • Projektkoordination, Maßnahmemanagement und -dokumentation
  • Sicherung der Maßnahmeinfrastruktur
  • Unterstützung bei den vertraglichen Regelungen der Transfermaßnahmen
  • Beantragung, Verwaltung und Abrechnung der Fördermittel
  • Reporting gegenüber dem Arbeitgeber, der Agentur für Arbeit und dem Transferbeirat
  • Personalverwaltung und Lohnrechnung in der TG
  • Führung eines Anderkontos für die TG